top of page
Am 28. August 2023 sind Felia und  Hadrian (Sorbon) Eltern von fünf Buben und drei Mädels geworden!

Herzlich Willkommen ihr kleinen Wunder! Wir freuen uns, dass ihr auf der Welt seid und schauen voller Vorfreude den nächsten Wochen entgegen! 
Welpen_B_.jpeg

Ähnlich wie bei unserem A-Wurf begannen Felias Wehen am Nachmittag des 27.08.2023, exakt nach 63 Tagen. Und dennoch entwickelte sich die Geburt der Welpen etwas anders als beim ersten Mal. Ruhelos wanderte Felia von einem Platz zum anderen, wollte ständig nach Draußen, musste sich übergeben und sich immer wieder  entleeren. Ab ca. 23.30 Uhr hatte Felia bereits Presswehen. Die Geburt des ersten Welpen fiel ihr sehr schwer. Ein kleiner Rüde, Monsieur "Rot" kam schließlich am 28.08.2023 um 0.35 mit 498g zur Welt. Dann folgten in längeren und kürzeren Abständen:

 

Monsieur "Schwarz" um 2.00 Uhr mit 528g

Monsieur "Orange" um 2.14 Uhr mit 556g

Mademoiselle "Lila" um 2.35 Uhr mit 444g

Mademoiselle "Gelb" um 3.36 Uhr mit 510g

Monsieur "Grau" um 4.02 Uhr mit 424g

Monsieur "Neongelb" um 4.40 Uhr mit 532g

 

Alle Welpen wurden bis dahin in einer intakten Fruchthülle geboren, zeigten aktiven Saugreflex und starteten durch zur Milchbar. Geburtshelferin "Annabel" beaufsichtigte den Ablauf der Geburt mit starkem Interesse aber mit gebührendem Abstand zur Welpenstube. Ja, und nach den "Sieben auf einen Streich" dachten wir die Geburt ist beendet. Felia entspannte sich und schlief ein. Alle Welpen waren versorgt. Ich ging duschen und lag danach bei Mama Felia und ihren Kindern in der Welpenstube. Sie hechelte leicht und ich führte das auf die Wärmelampe zurück, die ich ausschaltete. Plötzlich, ohne Anzeichen von Presswehen, entdeckte ich zwischen Felias Beinen einen Welpen ohne Halsband. Zunächst dachte ich, dass sich ein Halsbändchen von einem Welpen gelöst hatte. Aber dann stellte ich fest, dass der Welpe nicht abgenabelt war und die Nabelschnur noch in der Vulva steckte. Ein kleines Hundemädchen hatte uns mit seiner Ankunft sehr überrascht. Mademoiselle "Pink" wurde als achter lebensfroher Welpe mit 334g um 6.17 Uhr ohne Fruchthülle geboren. Auch dieses Hundebaby begann sofort zu saugen. In der Numerologie ist die Zahl "Acht" etwas Besonderes, denn zwei mal vier bringt doppeltes Glück. Die Acht hat keine Ecken und Kanten, keinen Anfang und kein Ende, sie symbolisiert die Unendlichkeit. Diese Zahl steht für die ausgleichende Gerechtigkeit, Harmonie und das weise Handeln. Sie verkörpert die Balance zwischen Geben und Nehmen. Diese Symbolik  ist ein gutes Omen für unsere "Mademoiselle Pink".


Was uns an dieser Stelle etwas Sorge machte, war die Frage nach der Plazenta. Denn diese musste noch in Felias Körper sein. Durch die Gabe von homöopathischen Mitteln (Wehen auslösend) wurde die Plazenta sechs Stunden später ausgestoßen. Wir alle waren sehr erleichtert und konnten nun die Geburt beruhigt abschließen. Die stolze Mama hat alles gut überstanden. Ein herzliches Dankeschön gilt dem Geburtsteam Harry und Teresa und nicht zu vergessen der Geburtshelferin "Annabel", die das ganze Geschehen sehr genau überwacht hat!  Ihr habt das super gemacht!

Wenige Stunden nach der Geburt durfte Hannes bereits Felias Babys streicheln, Schlaflieder singen und Gute Nacht Geschichten vorlesen. Felia hat vollstes  Vertrauen zu ihren Menschen. Einfach schön zu erleben.

Felia_WElpen.jpg
Neues aus der Welpenstube
Erste Woche: 28.08.23 bis 03.09.23
Mutterstolz und Mutterglück
Salut, wir sind vier Tage alt und  möchten uns vorstellen!
31.08.2023
Monsieur Rot:
Monsieur Schwarz:
Monsieur Orange:
Mademoiselle Lila:
Mademoiselle Gelb:
Monsieur Grau:
Monsieur Neongelb:
IMG_2514.JPG
Mademoiselle Pink:

Die erste Woche ist wie im Flug vergangen. Alle Babys haben vom ersten Tag an Gewicht zugenommen.  Am zweiten Tag hatten wir wieder Besuch von Frau Dr. Fiedler, die begeistert ist von den prächtigen Welpen und deren Entwicklung. Unter anderem begutachtete sie die Nabel, alle Nabelschnüre sind bereits abgefallen. Felia hatte dieses Mal stärker als bei ihrem ersten Wurf mit Nachwehen zu kämpfen. Wahrscheinlich ist es so wie bei uns Menschen: Von Geburt zu Geburt werden die Nachwehen heftiger. Felia ist wieder eine sehr liebevolle und fürsorgliche Mama. Die ersten fünf Tage hat sie die Welpenstube nur verlassen um sich im Garten zu entleeren und ist im Eiltempo zurück zu ihren Kindern. Sie hat wieder sehr viel Milch. Sie wird "ad libitum" gefüttert. Das heißt sie darf so viel fressen wie sie mag, meist acht Portionen täglich. Wir genießen es mit den Welpen zu kuscheln, Felia gut zu versorgen und loben sie gerne für Ihre tolle Leistung. Kein Kinoprogramm kann so gut sein wie der Blick in Felias Kinderzimmer. Insbesondere imponiert uns "Mademoiselle Pink". Obwohl sie die leichteste  bei der Geburt war, lässt sie sich nicht aufhalten, wenn sie Hunger hat. Wenn nötig werden die "strammen Buben" auch schon mal mit dem kleinen Schnäuzchen weggeboxt. Sie hat bereits ihr Geburtsgewicht verdoppelt.

Was gibt es besseres als einen Milchshake von Mama?
Zweite Woche: 04.09.23 bis 10.09.23

Zu Beginn der zweiten Woche haben alle Buben die 1000g Marke überschritten. Im Laufe der Woche wurde das Gegurre und Gefiepe immer lauter beim Trinken an Mamas "Eightpacks". Es hört sich an wie in einem Bienenstock, wenn die Kleinen bei der Mama trinken. Felia hat nach wie vor viel Milch. Sie selbst fordert häufig Futter, dieses Bedürfnis erfüllen wir gerne und somit kann sie die Welpen gut ernähren. Sie versorgt ihre Kinder mit Hingabe. Die Babys versuchen nun die Hinterbeinchen unter den Po zu schieben und zu krabbeln. Was natürlich nicht immer gelingt. Dann purzeln sie einfach um. Es ist so lustig anzusehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Täglich kontrollieren wir Felias Zitzen, denn die scharfen Krallen der Babys könnten ihre Milchleiste verletzten was wiederum zu einer Mastitis bei der Mama führen könnte. Deshalb haben wir bereits die Krallen schon zweimal gekürzt. Das ist gar nicht so einfach, denn das Stillhalten fällt den kleinen Monstern nämlich noch schwer. Zum Ende der zweiten Lebenswoche erhalten die Welpen ihre erste Entwurmung, denn Wurmlarven können über die Muttermilch übertragen werden. Auch Mama Felia und Schwester Annabel erhalten jetzt eine Wurmkur, da zu diesem Zeitpunkt ein höheres Infektionsrisko besteht. Dies wird nun alle 2 Wochen wiederholt, bis die Welpen unsere Zuchtstätte verlassen.

20230904_104329_edited.png
Welpen-Impressionen...
Die Zwerge werden mobil!
Dritte Woche: 11.09.23 bis 17.09.23

Die dritte Woche ist eine meiner Lieblingszeiten mit den Welpen. Die Augen sind nun geöffnet und sie fangen an miteinander zu kommunizieren bzw. zu agieren. Die ersten Bellversuche werden gestartet, ab und knurren sie sich gegenseitig an und lernen auch auf glattem Boden zu laufen. Die Bande ist bereits sehr abenteuerlustig. Deshalb haben wir das Kinderzimmer ausgebaut und bieten ihnen  verschiedenes Spielzeug an. Zum Ende der dritten Woche haben wir die ersten Zähnchen entdeckt. Auch wenn Felia nach wie vor viel Milch hat, können wir ab jetzt  Mama Felia entlasten und den Welpen feste Nahrung zufüttern. Die Buben und Mädels legen täglich an Gewicht zu und sind richtig propper. Zum Ende der dritten Woche bringt Mademoiselle Pinki knapp 2kg auf die Waage. Die anderen Zwerge haben diese Grenze bereits überschritten.

Was sagen uns die Augen?

Mit den Augen kommunizieren wir, auch unsere Tiere.  Die  Augen verraten uns ihren Gemütszustand. Unverfälscht und für jeden erkennbar. Egal ob Angst, Traurigkeit oder Freude – die Augen lügen nicht. Will man wirklich wissen, wie es unseren Tieren geht, dann muss man ihnen nur in die Augen schauen!

Vierte Woche: 18.09.23 bis 24.09.23

Das Highlight der vierten Woche war das erste Fotoshooting. Danke liebe Teresa Ellmer für die tollen Bilder die du von den Buben und Mädels eingefangen hast.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zudem haben wir mit dem Zufüttern begonnen. Also dem Freiherrn von Knigge würden die Haare zu Berge stehen bei den Tischmanieren die meine Bande an den Tag legt. Am Ende dieser vierten Woche ist die zweite Wurmkur fällig. Das wird den Damen und Herren wieder nicht  so munden wie der Welpenbrei.

rot1

Monsieur Rot

rot2

Monsieur Rot

schwarz1

Monsieur Schwarz

schwarz2

Monsieur Schwarz

orange1

Monsieur Orange

orange2

Monsieur Orange

lila1

Mademoiselle Lila

lila2

Mademoiselle Lila

gelb1

Mademoiselle Gelb

gelb2

Mademoiselle Gelb

grau1

Monsieur Grau

grau2

Monsieur Grau

neon1

Monsieur Neon

neon2

Monsieur Neon

pink1

Mademoiselle Pink

pink2

Mademoiselle Pink

pink

Mademoiselle Pink

Fünfte Woche: 25.09.23 bis 01.10.23

Für Ende September ist das Wetter noch ungewöhnlich warm und so konnten wir mit dem Start in die neue Woche die Freiluftsaison eröffnen. Die Welpen erkunden das erweiterte Gehege und aalen sich in der Sonne. Schwester Annabel entpuppt sich inzwischen als der perfekte Babysitter. Sie liegt bei den Welpen spürt, wenn die Babys Hunger haben und macht uns und ihre Mama aufmerksam. Felia genießt die kleinen Auszeiten die ihr durch Annabel vergönnt sind. Bis auf die zierliche Mademoiselle Pink wiegen alle über 4 kg. 

20230925_162437.jpg

Wir haben das schöne Wetter genutzt und die ersten Fotos von den Kleinen im Garten gemacht.  Teresa E. hat es geschafft im richtigen Moment abzudrücken, um die Buben und Mädels abzulichten.  Das war gar nicht so einfach, denn die lustige Gesellschaft war mehr an den Gräsern und Blättern im Garten interessiert, als an Fotoshooting.

Erstes Herbstfeeling...
Monsieur Rot
Monsieur Schwarz
Monsieur Orange